Heb je er een te koop?

Sage Appliances SES875 the Barista Express, Espresso machine, standaard, Brushed Stainless Steel

4,5 van 5 sterren 355 beoordelingen

Nieuw (2) van € 798,00 + € 9,90 aan verzendkosten
standaard
Brushed Stainless Steel
  • Malen met de perfecte dosering: De molen met geïntegreerde kegelvormige maalelementen maalt precies de juiste hoeveelheid verse koffie, rechtstreeks in het portafilter, wanneer u dat wilt. Zo krijgt u met alle soorten koffiebonen de perfecte smaak.
  • Nauwkeurige espresso-extractie: Digitale temperatuurregeling (PID) zorgt dat het water precies de juiste temperatuur heeft voor optimale espresso-extractie.
  • Melktexturering met microschuim: Met het geavanceerde stoompijpje kunt u handmatig melk textureren tot microschuim om de smaak van koffie te bevorderen en zelfs latte art te maken.
  • Draaiknop voor maalgraad: Eenvoudig en infinitief, voor de perfecte maalgraad bij alle soorten koffiebonen.
  • Handsfree bediening: Dankzij de innovatieve molenhouder kunnen thuis-barista's koffie rechtstreeks in het portafilter malen
Productveiligheid
Veroorzaakt ernstige oogirritatie.
Let op
  • Veroorzaakt ernstige oogirritatie.

Productgegevens

Maat/grootte:standaard  |  Stijlnaam:Melkschuimmondstuk: ja, weergave: analoge manometer  |  Kleur:Brushed Stainless Steel

Technische gegevens

Extra informatie

Productveiligheid

Voor dit product gelden specifieke veiligheidswaarschuwingen
  • Veroorzaakt ernstige oogirritatie.

Productbeschrijving

Maat/grootte:standaard  |  Stijlnaam:Melkschuimmondstuk: ja, weergave: analoge manometer  |  Kleur:Brushed Stainless Steel

Van koffieboon naar espresso in minder dan een minuut. Maak heerlijke espresso – in minder dan een minuut van koffieboon naar espresso. Met de Barista Express kunt u de bonen malen vlak voordat u koffie zet. Dankzij de verwisselbare filters en de keuze tussen automatische of handmatige bediening krijgt u in een oogwenk authentieke resultaten, net als in uw favoriete koffiezaak.


Productbeschrijving fabrikant

sage, espresso sage, espresso sage, espresso sage, espresso sage, espresso sage, espresso
the Bambino Plus the Barista Express the Barista Pro the Barista Touch the Dual Boiler the Oracle Touch
Interface Knopbediening Analoge regelknop- bediening Lcd-scherm, knop- bediening Touchscreen voor vegen en selecteren Analoge regelknop- bediening Touchscreen voor vegen en selecteren
Met de hand, zoals een barista
Microschuim van baristakwaliteit
Nauwkeurige melktemperatuur, automatisch
Geïntegreerde molen
Compact formaat
Opwarmtijd van drie seconden
Goed voor wanneer er gasten komen

Klantenrecensies

4,5 van 5 sterren
4,5 van 5
355 wereldwijde beoordelingen
Hoe worden beoordelingen berekend?

Beste recensies uit Nederland

Vertaal alle beoordelingen naar het Nederlands
Beoordeeld in Nederland op 4 december 2020
Maat/grootte: 41 x 35.4 x 40.6 cmStijlnaam: Melkschuimmondstuk: extra sterk, weergave: digitaal met voorinstellingenKleur: roestvrij staalGeverifieerde aankoop
9 mensen vonden dit nuttig
Misbruik melden
Beoordeeld in Nederland op 25 mei 2020
Maat/grootte: standaardStijlnaam: Melkschuimmondstuk: ja, weergave: analoge manometerKleur: Brushed Stainless SteelGeverifieerde aankoop
9 mensen vonden dit nuttig
Misbruik melden
Beoordeeld in Nederland op 24 februari 2021
Maat/grootte: standaardStijlnaam: Melkschuimmondstuk: ja, weergave: analoge manometerKleur: GlanzendGeverifieerde aankoop
Klantafbeelding
4,0 van 5 sterren Kwalitatief/ robuust/ mooi koffie apparaat
Door Dennis op 24 februari 2021
Na lang twijfelen over een volautomaat of een half-volautomaat toch gekozen voor de halfvolle De Sage barista.
Bij levering het aparaat aangesloten en me eerste indruk was een prachtig apparaat.
Alles is van kwaliteit en lekker robuust.
Maar toen ging ik hem aanzetten en natuurlijk is die van mij kapot.
Het water loopt niet door.
Met de klantenservice van Sage beld en ik kon hem na een videogesprek
retour sturen en ik krijg een nieuwe.
Top geregeld alleen jammer dat ik nu zonder koffie zit. Vandaar 4 sterren.
Afbeeldingen in deze recensie
Klantafbeelding
Klantafbeelding
Beoordeeld in Nederland op 10 maart 2021
Maat/grootte: standaardStijlnaam: Melkschuimmondstuk: ja, weergave: analoge manometerKleur: Brushed Stainless SteelGeverifieerde aankoop
Beoordeeld in Nederland op 8 januari 2021
Maat/grootte: standaardStijlnaam: Melkschuimmondstuk: ja, weergave: analoge manometerKleur: Brushed Stainless SteelGeverifieerde aankoop
Beoordeeld in Nederland op 2 november 2020
Maat/grootte: standaardStijlnaam: Melkschuimmondstuk: ja, weergave: analoge manometerKleur: Brushed Stainless SteelGeverifieerde aankoop
Beoordeeld in Nederland op 11 december 2020
Maat/grootte: 41 x 35.4 x 40.6 cmStijlnaam: Melkschuimmondstuk: extra sterk, weergave: digitaal met voorinstellingenKleur: roestvrij staal
Beoordeeld in Nederland op 9 januari 2021
Maat/grootte: 41 x 35.4 x 40.6 cmStijlnaam: Melkschuimmondstuk: extra sterk, weergave: digitaal met voorinstellingenKleur: roestvrij staalGeverifieerde aankoop
4 mensen vonden dit nuttig
Misbruik melden

Beste recensies uit andere landen

Christian
5,0 van 5 sterren durchdachtes Produkt - idealer Einstieg in die Welt der Siebträgermaschinen
Beoordeeld in Duitsland op 5 december 2018
Maat/grootte: standaardStijlnaam: Melkschuimmondstuk: ja, weergave: analoge manometerKleur: Brushed Stainless SteelGeverifieerde aankoop
1.452 mensen vonden dit nuttig
Misbruik melden
Pseudonym
5,0 van 5 sterren Klasse
Beoordeeld in Duitsland op 5 juli 2018
Maat/grootte: zonder malerStijlnaam: Melkschuimmondstuk: ja, weergave: geenKleur: roestvrij staalGeverifieerde aankoop
Klantafbeelding
5,0 van 5 sterren Klasse
Beoordeeld in Duitsland op 5 juli 2018
Seit einer Woche bin ich im Besitz der Sage-Duo Temp Pro und kann nun endlich Espresso und Cappuccino Deluxe genießen. Die Lieferung war unkompliziert und pünktlich, wie immer dank Prime. Hochwertig verpackt und mit üppig Zubehör ist diese Maschine jeden Cent wert. 399€ ist viel Geld, aber man bekommt auch was geboten. Die Maschine besteht aus einem Edelstahlgehäuse, hat ein gutes Gewicht, der Tank aus Plastik weist keinerlei Gerüche auf und die Verarbeitung ist im Allgemeinen absolut makelos. Der Drehschalter zum Brühen/Dämpfen/Heißwasser ist zwar aus Plastik, aber macht einen soliden und stabilen Eindruck. Hinter der Abtropfschale befindet sich ein Case, welches zum Vorschein kommt, wenn man die Schale gerade herauszieht. Da ist Platz für das komplette Eqipment, bestehend aus zwei einwandigen Filtersieben groß und klein, zwei doppelwandige Filtersiebe groß und klein, einem Reinigungsdraht der Milchdüse und der Filtersiebe + ab- und aufschrauben des Milchdüsenaufsatzes. Des weiteren gibt es eine Silikonscheibe zum Reinigen der Filtersiebe, zwei Tabletten zum Entfernen der Öle im Filtersieb und einen Wasserfilter von Claris. Der Wasserfilter sollte laut Angaben aller 3 Monate, bzw. aller 40 Liter gewechselt werden. Da die Maschine auch viel Wasser braucht zum temperieren der Einheit von Espresso und Dampf, komme ich persönlich schon auf gute 40 Liter im Monat. Bei einem Wasserfilterpreis von knapp 13 € sind das nicht gerade wenige Zusatzkosten im Jahr und werde mir deshalb in nächster Zeit eine separate Wasserfilteranlage zulegen, bzw. mindestens einmal im Monat entkalken. Mit Wasserfilter wird eine Entkalkung aller drei Monate empfohlen. Das Reinigen der Filtersiebe mit den Tabletten wird ebenfalls aller drei Monate empfohlen. Dies werde ich allerdings öfter machen, da die Tabletten in hoher Stückzahl mit selber Zusammensetzung zu günstigen Preisen bei Amazon erhältlich sind. Zum Entkalken benutze ich ebenfalls kostengünstige Zitronensäure, die ihren Zweck komplett erfüllt.
Kommen wir wieder zu der Maschine und deren Anwendung. Laut Status ist sie wenige Sekunden nach dem Anschalten betriebsbereit. Allerdings ist der Espresso bei weitem nicht so heiß, als wenn man doch 5-10 Minuten wartet. Ich beschleunige den Vorgang, in dem ich den Siebträger einspanne, ohne Kaffee und erstmal nur Wasser in meine Tasse reinlasse. Damit wird automatisch die Tasse gewärmt, der Siebträger gereinigt und ebenfalls erwärmt. Der Siebträger ist übrigens ebenfalls sehr hochwertig, aus Edelstahl und hat ein gutes Gewicht. Nach ein paar Anwendungen lässt er sich auch ohne Probleme leicht rein- und rausdrehen. Die Filtersiebe kann ich mit meinen kurzen Fingernägeln aushebeln. Nicht unbedingt leicht, aber auch nicht schwer. Es sollte ja auch fest und sicher sitzen und ist somit kein Minuspunkt.
Als nächstes schäume ich die Milch im mitgelieferten Edelstahl-Milchkännchen. Die Milchdüse, komplett in alle Richtungen schwenkbar, hat echt Power und erzeugt aus kalter Milch einen schönen, feinporigen Schaum ohne Bläschen. Zuerst schaltet man die Düse an und wartet ca. 10-15 Sekunden, bis der Dampf bereit ist, in die Milchkanne gehalten, auf ca. 3 Uhr und geneigt, ist dann die Milch in ca. 30 Sekunden für eine große Tasse fertig. Danach schalte ich den Drehschalter auf 0, warte kurz und drehe nochmal an, um den Düsenkopf innen zu säubern mit einer kurzen Spülung. Das Rohr außen wird direkt nach jeder Benutzung mit einem kleinen, feuchten Handtuch gesäubert. Es ist zu empfehlen, extra 2-3 kleine, saugfähige Handtücher zuzulegen, da man immer wieder säubern sollte und die Filtersiebe trocknen sollte vor dem Befüllen, ebenso der Tamper. Denn wenn der Tamper (ebenfalls dabei, massiv, schwer und hochwertig) am Magneten hängt, kann er durch den Wasserdampf auch feucht werden und sollte vor dem Benutzen trocken sein. Wenn man da immer Küchenrolle benutzt, ensteht ein hoher Verbrauch (wir bereiten am Tag 6-10 Tassen).
Ich gehe davon aus, dass man gewillt ist mit Feingefühl und frischen, ganzen Kaffeebohnen zu handhaben. Wer keine Espressomühle besitzt, braucht eine und diese sollte Qualität haben. Ich bin ein Freund von einer Mühle separat, da die integrierten Mühlen in den Maschinen von sämtlichen Herstellern nach einer gewissen Anzahl von Tassen zuviel Wärme entwickeln, bzw. von zuviel Wärme umgeben sind. Das wirkt sich zu sehr auf den Geschmack der Bohne ab.
Ansonsten heißt es, eins, zwei Tage etwas experimentieren mit Mahlgrad, Tamperdruck und Menge und schon hat man den Dreh raus für einen absolut tollen Shot. Die Maschine lässt es einen merken, wenn man etwas an diesen Sachen ändert, auch ob einwandig, oder doppelwandiger Siebeinsatz. Und das finde ich so Klasse an dieser Maschine, da sie dadurch Espresso in Perfektion zubereiten kann, wenn man den Dreh raushat. Eine Crema von über einen Zentimeter Höhe bei einem doppelten Espresso hat meine absolute Begeisterung geweckt und mich auch dazu veranlasst, einen längeren Beitrag zu schreiben. Trotz des Wasserfiltersverschleiß und dem Plastikdrehknopf gebe ich volle Punktzahl, da das Ergebnis einfach so ist wie es sein sollte.
Ich habe mich für die Sage entschieden, da sie im Vergleich zur Gastroback etwas mehr Watt (Power ist immer gut) hat und viel Zubehör beiliegt. Das Werk ist offensichtlich das Selbe, ebenso wie für die Marke Solis und Breville.
Ich hoffe, ich konnte bei einer Kaufentscheidung helfen.
Nachtrag 17.01.2019:
Nach wie vor immer noch absolut Zufrieden, die Maschine läuft. Allerdings bereiten wir die Milch separat im Topf mit einem Edelstahl-Milchschäumer zu, um Reinigung, Verschleiß und Wasser aus dem Tank zu sparen (denn Wasser wird für die Milchdüse viel gezogen zum Temperieren und aufbereiten. Zudem kommt ein minimaler Anteil an Wasser in die Milch, was für einen feinen Gaumen einen Unterschied macht, als wenn man nur die Milch schäumt). Zeitlich nimmt sich nichts, da der Herd eine Tasse Milch schnell heiß gemacht hat. Nichts desto trotz, empfehle ich die Maschine weiterhin ruhigen Gewissens.
Afbeeldingen in deze recensie
Klantafbeelding
Klantafbeelding
Aloha
4,0 van 5 sterren Insgesamt sehr okay, allerdings nichts für einen 2min Cappuccino
Beoordeeld in Duitsland op 28 november 2019
Maat/grootte: standaardStijlnaam: Melkschuimmondstuk: ja, weergave: analoge manometerKleur: Brushed Stainless SteelGeverifieerde aankoop
Klantafbeelding
4,0 van 5 sterren Insgesamt sehr okay, allerdings nichts für einen 2min Cappuccino
Beoordeeld in Duitsland op 28 november 2019
Vorab muss ich gestehen dass ich die letzten Jahre meine Kaffeegetränke aus einer EQ7 und einem kleinem Espressokocher bezogen habe. Ich war immer sehr zu frieden damit hatte aber auch den Wunsch nach etwas mehr Handwerk und Einfluss auf das Ergebnis. Als dann nach knapp 8000 Milchgetränken der Automat mehr und mehr muckte, fing ich an das Netz nach einem wertigen aber vergleichsweise günstigen Siebträger zu durchsuchen. Dabei stieß ich immer wieder auf Sage, welche zwar schon älter und erfahren, aber bei uns noch recht unbekannt sind, da namentlich eher anderweitig vertreten -> Gastroback.
Als die SES875 nun im Angebot war, wagte ich eine Investition und verbrachte seit Erhalt vor einer Woche viele Stunden an der Maschine.
Zur Optik und Haptik des Gerätes. Sie ist etwas kleiner als man sich über die Bilder vorstellen kann, unter den Auslauf passt gerade so eine handelsübliche Kaffeetasse. Dennoch wirkt sie sonst von den Ausmaßen her perfekt. Bis auf ein paar Details, wie der Regler zum einstellen des Mahlgrades, der sehr billig wirkt und dem man einfach ansieht dass er aus Plastik ist, oder die Knöpfe die gefühlt zu viel Spiel haben, hat man das Gefühl etwas sehr hochwertiges und ansehnliches erworben zu haben. Nach einer kurzen Einrichtung (Anleitung ist einfach aber hilfreich gehalten) kann man starten. Der Mahlgrad und die Menge des Mehls müssen Anfangs auf die Bohnensorte abgestimmt werden. Hierbei stellt sich auch sehr schnell heraus welche Qualität die bisherige Bohnensorte hat. Ich griff sehr schnell zu einem aus einer regionalen Rösterei. Zusammenfassend kann ich euch nur empfehlen auf eine dunkle Espressobohne zurückzugreifen die klassisch Trommelgeröstet wurde.
Mit Hilfe der Anleitung und des Barometers tastet Ihr euch dann an das "perfekte" Ergebnis. Das kann durchaus dauern. Falls der Druck und gefühlt alles passt, euch der Geschmack aber dennoch stört solltet ihr die Wassertemperatur anpassen. Das geht ein paar Seiten später. Hierbei lässt sich die Temperatur um bis zu 2 Grad anheben, dass hat es bei mir am Ende ausgemacht. Der Milchschaum ist aber dennoch noch nicht wirklich perfekt. Ich war mal bei MM um die Ecke und hatte ein kurzes Gespräch mit dem Herren für den Bereich. Die Milch ist praktisch egal. Auch ob 1,5 oder 3,8. Am Ende ist es Übung. Er hat mit der selben Sorte wie ich sie zu Hause verwende, echt einen klasse Schaum hinbekommen.
Abschließend kann ich nur sagen, wer etwas besonderes an Espresso und Cappuccino für zu Hause sucht, etwas Arbeit und Selbstgemachtes möchte, ist hier sehr gut aufgehoben. Allerdings ist hier kein schneller Frühstückcappu möglich, den man sich mal eben vor der Arbeit macht. Nicht nur das zubereiten braucht Zeit, auch die Reinigung nach der Nutzung ist wichtig und dauert einen kleinen Moment. Alternativ sollte man sonst lieber beim Vollautomaten bleiben.

# Ein Update zum Mahlgrad: Ich habe immer mal wieder weiter getestet und bin nun bei unserem Hannover Machwitz Espresso für das Doppelsieb auf Mahlgrad 4 und Menge 12 Uhr-Stellung angekommen. So wurde der Espresso bisher am besten und die Mehlmenge liegt bei ca. 15 Gramm. Es gab die Bohnensorte auch noch in Aromareicher, hierbei hab ich den Mahlgrad auf 5 angepasst.

Mein Tipp: 1. Vor dem Brühvorgang das Sieb 1-2x nur mit Heißwasser laufen lassen. Also Brühvorgang ohne Kaffeemehl. 2. Sieb gründlich abtrocknen und Mehl "zapfen". 3. Das Mehl mit einem Finger in dem Siebträger gleichmäßig verteilen (kann auch leicht in das Sieb gedrückt werden) bis das Mehl eben zum Rand des Siebträger liegt. 4. Nun den Tamper auflegen und ein paar mal drehen, dabei darauf achten das er horizontal im Siebträger sitzt. 5. Das Mehl nun mit dem Tamper fest drücken. Der Kraftaufwand hierfür lässt sich mit dem halten einer Packung Milch vergleich. Beim drücken mit den Finger am Rand des Siebträgers entlang fahren um zu fühlen ob der Tamper weiterhin gerade im Sieb sitzt.
6. Siebträger einsetzen und Start drücken =)
Ich hoffe es hilft euch!

Außerdem habe ich mir einen anderen Tamper besorgt. Der beigelegte wurde auf Dauer zu unhandlich und der nun Neue hat mehr Eigengewicht und lässt sich besser greifen. 53mm Durchmesser ist hier wichtig. Gebt in der Sucherleiste einfach Tamper 53mm ein und sortiert nach Kundenbewertung.

Zum Video: Hab es mehrfach hochgeladen und auch umformatiert, dennoch ist es jedes Mal verschwommen. Wollte euch damit eigentlich nur zeigen wie es einfach geht. Da das Sieb schnell "überläuft" könnt ihr auch einfach zwei Mal die Hälfte der gewünschte Menge über Single mahlen. Wenn ihr das Mehl im Siebträger nach dem ersten Mahlvorgang schräg abklopft, sodass es absacken kann, habt ihr mehr Luft für die 2 Hälfte und es fällt nicht so viel vorbei.

Update 26.03.2021 (ca. 1 Jahr nach Anschaffung)
Zum einen möchte ich ein euch ein Update zu meinem, seit nun schon einiger Zeit, favorisierten Mahlgrad/-Menge geben. Als Bohnensorte nehme ich nach wie vor die Bohne des lokalen Rösters [Machw. Espresso Houseblend]. Das Doppelsieb befülle ich zwei mal mit 8-9 Gramm via Singlebutton mit dem Mahlgrad 6. der Druckanzeiger befindet sich dann beim Bezug kurz vor dem schraffierten Bereich des Druckanzeigers. Die Bezugsmenge habe ich eingestellt und liegt dann bei ca. 42 Gramm Espresso.
Zum anderen habe ich mitbekommen, dass einige Probleme mit dem Bezugstop der Maschine haben. Wenn diese nicht aufhört zu laufen kann das an dem Durchflusssensor liegen. Ihr könnt dies mit der Reinigung und Rückspülfunktion vorbeugen und beheben. Außerdem sollte die Maschine regelmäßig entkalkt werden. Man kann den Entkalkungsvorgang auch bei der Hälfte pausieren, die Maschine ein paar Stunden stehen lassen und dann fortsetzen. So löst sich auch wirklich das letzte bisschen Ablagerung =)
Afbeeldingen in deze recensie
Klantafbeelding Klantafbeelding Klantafbeelding Klantafbeelding Klantafbeelding Klantafbeelding Klantafbeelding Klantafbeelding Klantafbeelding
KlantafbeeldingKlantafbeeldingKlantafbeeldingKlantafbeeldingKlantafbeeldingKlantafbeeldingKlantafbeeldingKlantafbeeldingKlantafbeelding
Amazon Kunde
1,0 van 5 sterren Enttäuschung pur: Sage Appliances SES500 Espressomaschine (The Bambino Plus)
Beoordeeld in Duitsland op 4 juni 2019
Maat/grootte: Zonder MolenStijlnaam: Melkschuimmondstuk: automatisch, weergave: geenKleur: Brushed Stainless SteelGeverifieerde aankoop
Klantafbeelding
1,0 van 5 sterren Enttäuschung pur: Sage Appliances SES500 Espressomaschine (The Bambino Plus)
Beoordeeld in Duitsland op 4 juni 2019
Mit voller Vorfreude habe ich die "Sage Appliances SES500 Espressomaschine (The Bambino Plus mit autom. Milschäumer) bei Amazon vorbestellt und nach einiger Wartezeit wegen Lieferengpass, wurde es dann am 25.05.2019 geliefert.

Postives:
- diese Espressomaschine sieht vom Design her wirklich toll aus und ist gut verarbeitet

- automatischer Milchschäumer und Zubehör ist auch noch ok, aber das war's auch schon.

Negatives:
- der doppelwandige Filterkorb löst sich regelmäßig unerwartet beim Entfernen des Siebträgers vom Brühkopf ab und bleibt im Brühkopf stecken (siehe 2 Bilder). Einmal viel mir das nicht auf und als ich am Mülleimer den Siebträger ausklopfen wollte, hörte ich einen herabfallenden Gegenstand und drehte mich um und sah entsetzt auf die Anrichte, den Boden... da war überall matschiger Esspressopulver verteilt und der Filterkorb rollte auf dem Boden noch herum :-(

- Temperatur des extrahierten Espressos schwankt zwischen 66-72 Grad, trotz akkurater Vorwärmung des Kreislaufes, der Tasse, des Siebträgers... der Espresso ist für mich nicht heiß genug. Meine alte Espressomaschine liefert nach dem Extraktionsvorgang einen Espresso mit immerhin noch anständigen 84,5 Grad.

- bei der 2 Tassen Espressoauswahl ist die Shotmenge in beiden Tassen ungleichmäßig verteilt.

- es ist unmöglich mit den beiliegenden, doppelwandigen Filterkörben einen anständigen Espresso zu extrahieren (Shotmenge 30 ml / Extraktionszeit 25-30 Sekunden / Tampen mit 15-20 kg Druck). Habe mit hochwertigen Espressobohnen von Bon...za und andere Marken stufenweise, sehr lange mit den Mahlgraden experimentiert... der Geschmack war immer miserabel ohne stabile Crema und bei feineren Mahlgraden konnte diese Espressomaschine keinen ausreichenden Druck aufbauen. Ich denke, es liegt an diesen doppelwandigen Filterkörben. Da ist ja meine 4 Jahre alte Espressomaschine ohne Milchschaumfunktion zum Vergleich immer noch top und zuverlässig.

Na ja, mit großer Enttäuschung musste ich diese Espressomaschine leider zurücksenden.

Nebenbei möchte ich hiermit bei dem Amazon-Team nochmal für den tollen Service bedanken.
Afbeeldingen in deze recensie
Klantafbeelding Klantafbeelding
KlantafbeeldingKlantafbeelding
RH
2,0 van 5 sterren Leider schnell kaputt
Beoordeeld in Duitsland op 4 december 2018
Maat/grootte: standaardStijlnaam: Melkschuimmondstuk: ja, weergave: analoge manometerKleur: Brushed Stainless SteelGeverifieerde aankoop